Skip to main content

Hitachi

Social Innovation

Intelligente Herstellung

Die Integration digitaler Technologien in den Geschäftsbetrieb ist die beste Möglichkeit für einen Hersteller, um optimale Ergebnisse zu erzielen und diese seinen Kunden anzubieten. Dazu ist jedoch keine vollständige Revolution der Unternehmensinfrastruktur erforderlich. Tatsächlich ist die digitale Transformation näher und günstiger als die Leute glauben. Erträge und Nutzen für den Kunden können durch inkrementelle Veränderungen und durch bereits getätigte Investitionen in die digitalen und physischen Wertströme gesteigert werden.

Unternehmen, die in der digitalen Transformation eine Vorreiterrolle einnehmen, bemerken spürbare Vorteile. Einer kürzlich von der Harvard Business School durchgeführten Studie zufolge haben 49 % der Unternehmen, die in digitale Technologien investieren, bessere Bruttomargen erzielt und 57 % berichten von höheren Nettoeinkommen im Vergleich zu Konkurrenten mit langsamerer Entwicklung. Die evolutionäre Natur dieser Änderungen bedeutet, dass diese Unternehmen nicht viel mehr für IT ausgeben als ihre Konkurrenten.

Bei der digitalen Transformation geht es letztlich nur um inkrementelle Änderungen. Diese lassen sich in sechs einfache Schritte aufteilen, die Hersteller ergreifen können, um die Wertschöpfung in der Fertigungs- und Lieferkette zu steigern.

6 Schritte für die Durchführung einer digitalen Transformation

1.Setzen Sie klare Ziele, um ein vernetztes Echtzeit-Betriebssystem zu erstellen

Das Hinzufügen eines digitalen Elements zu Anlagen oder Maschinen wird in der Branche als Datenbrücke zwischen digitalen und physikalischen Wertströmen bezeichnet und soll Zustände und Statusparameter anzeigen, bevor etwas schief geht.

Die vorausschauende Analyse ist ein proaktiver und somit effektiverer Ansatz als die reaktive Strategie, bei der auf das Auftreten eines Problems gewartet wird, um dann über die angemessene Reaktion zu entscheiden.

2.Mit verbesserten Daten und Echtzeitanalysen sparen Sie Zeit und Geld

Dies beginnt mit der Identifizierung der Geschäftsbereiche, in denen Geld verloren geht, und der Durchführung einer Bewertung mit Hilfe eines „Wertnachweises“. Üblicherweise werden hierfür die Abwertungsrate von Vermögenswerten und Qualitätsprobleme verwendet. Predictive Analytics sind wiederum der Schlüssel, um Lösungen in Form von Predictive Maintenance, Predictive Quality und Dynamic Scheduling bereitzustellen.

3.Wählen Sie Fälle, in denen Wertnachweise Gewinne zeigen und ein organisatorisches Engagement schaffen können

Um Unterstützung innerhalb des Unternehmens zu gewinnen, müssen Sie alle frühzeitig an Bord holen und eine unternehmensweite Kultur schaffen, die den digitalen Wandel unterstützt. Um dies zu erreichen, zeigen Sie den Menschen, die über praktische Erfahrung verfügen, wie z. B. Bedienern, Vorgesetzten, Mitarbeitern in Produktion und Wartung, den Wert der Technologie.

4.Stellen Sie eine Gruppe von höherrangigen Mitarbeitern zusammen, die den digitalen Wandel verstehen und befürworten

Auch in diesem Schritt geht es darum, eine unternehmensweite Kultur zu schaffen, die nicht nur Hierarchieebenen, sondern auch Regionen übersteigt. Diese Berater müssen daher repräsentative Führungskräfte aus verschiedenen Büros und Standorten einschließen.

5.Konzentrieren Sie auf Ergebnisse

Der grundlegende Zweck digitaler Lösungen besteht darin, geschäftliche Probleme zu lösen und einen echten Mehrwert zu erzielen. Wenn sie das nicht schaffen, scheitern sie. In Anbetracht des Ziels des digitalen Streams, Probleme mit physischen Vermögenswerten zu vermeiden, müssen die Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit und die damit erzielbare Investitionsrendite deutlich gemacht werden.

6.Lernen Sie von Organisationen, die den digitalen Wandel erfolgreich integriert haben

Wenn Sie auf das Beispiel anderer aufbauen, werden viele unnötige Anfangsschwierigkeiten beseitigt. Strategische Beziehungen zu anderen Unternehmen, die diese Transformation durchlaufen haben und bereit sind, ihre Erkenntnisse zu teilen, werden die digitale Transformation Ihres Unternehmens beschleunigen.

Ein Großteil der Grundlagen für die digitale Transformation ist bereits vorhanden. Es handelt sich lediglich um evolutionäre Änderungen, um das Potenzial auszuschöpfen, das bereits durch die großen digitalen Investitionen geschaffen wurde, die Unternehmen seit Jahrzehnten tätigen.