Skip to main content

Hitachi

Social Innovation

KI im Himmel

Da unsere Städte und öffentlichen Verkehrssysteme belebter denn je sind, entdecken Sie, wie uns Smart-Tech-Überwachung unterwegs schützt

Nirgendwo wird unser hektisches Leben deutlicher angezeigt als in dem Trubel eines Bahnhofs. Und bei einigen der europäischen Bahnhöfe, die über 99 Millionen Ab- und Anfahrten pro Jahr verzeichnen, ist das Potential für Probleme enorm.

Wir haben alle bereits diese Szene beobachtet. Tausende von Menschen eilen durch einen Bahnhof mit der Absicht, in den nächsten verfügbaren Zug einzusteigen. Jeder trägt Gepäck, ist sich nicht sicher, wo er oder sie hin soll und wird von Abflugstafeln abgelenkt. Diese Szene kann schnell zu Engpässen an Ticketbarrieren, verlorenem Gepäck und Kleinkriminalität führen. Ereignisse wie diese finden in einer Reihe von öffentlichen Plätzen statt - Flughäfen, Stadtzentren oder Unterhaltungsstätten. Mit diesen Problemen und anderen, die häufig gleichzeitig auftreten, können Überwachungskameras dazu beitragen, solche hektischen öffentlichen Plätze für alle sicher zu machen.

Das herkömmliche „Auge am Himmel“ hat jedoch Nachteile. Die Kameratechnik ist nur so gut wie der menschliche Bediener. Obwohl sie hervorragend ausgebildet sind, können Beamte in hektischen Umgebungen Schwierigkeiten haben, mit allem was passiert Schritt zu halten. Tatsächlich kann sich der durchschnittliche Bediener nur auf 4-6 Bildschirme gleichzeitig konzentrieren. Sehr beeindruckend, aber nicht genug, um einen gesamten öffentlichen Platz abzudecken. In einer Sicherheitslage kann die Zeit, die ein Bediener benötigt, um das relevante Filmmaterial zu finden, zu Verzögerungen oder Evakuierungen führen.

Kameras erheben außerdem das Thema über Privatsphäre. Ein Betreiber erhält einen sehr engen Zugang zu Bildern von Privatpersonen, was Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre und des Datenschutzes erhebt.

Wie schützen wir die Öffentlichkeit, respektieren und schützen ihre Privatsphäre?

Eine Antwort liegt in der ausgereiften Kameraanalytik-Technologie. Die Software, die in die vorhandene Kamerahardware integriert ist, wurde entwickelt, um sowohl die Macht der Bevölkerung als auch die Privatsphäre anzugehen.

Wie funktioniert diese Technologie?

Die Technologie, die als „smarte Video-Intelligenz“ bekannt ist, integriert künstliche Intelligenz (KI) in bestehende Überwachungssysteme und Video-Feeds und analysiert sofort die Charakterzüge von Personen. Für Personen bedeutet dies Geschlecht, Alter und Kleidung, aber das System kann auch Objekte wie ein Gepäckstück identifizieren.

Viele Augen erleichtern die Arbeit

Die automatisierte Analyse ist wesentlich schneller als ein menschlicher Bediener. Zum Beispiel wird Hitachis Smart Spaces und Video Intelligence System dazu verwendet, um ein verlorenes Gepäckstück schnell zu identifizieren. Das System überprüft alle Videoaufnahmen, identifiziert die Tasche darin und verfolgt den Besitzer. Die Fähigkeit, Stunden an Videos in Sekunden zu durchsuchen, den richtigen Besitzer zu finden und ihre Bewegungen zu identifizieren, bedeutet weniger Zeitverlust für das Bahnhofspersonal, keine Verzögerungen und eine Verringerung des Sicherheitsrisikos. Es verbessert außerdem den Service für Passagiere.

Anonymität gewährleistet

Die Verwendung von KI in Überwachungssystemen hilft Überwachungsbeamten nicht nur, mehrere Augenpaare bei einer Situation einzusetzen, sondern trägt auch zum Schutz der Öffentlichkeit bei. Das System ist so programmiert, dass es Merkmale über das Aussehen einer Person aufnimmt, aber nicht ihr Gesicht analysiert. Tatsächlich können Gesichter automatisch verwischt werden, sodass die Bediener sie auch nicht sehen können. Dies ist nicht nur effektiver - viele Kriminelle bedecken automatisch ihre Gesichter - sondern schützt auch die Privatsphäre der gesetzestreuen Bürger.

Die Kamera intelligenter zu machen ist in jedermanns Interesse. Eine künstliche Intelligenz am Himmel bedeutet bessere Ergebnisse sowohl für die öffentliche Sicherheit als auch für die Privatsphäre.

Mehr Informationen