Skip to main content

Hitachi

Social Innovation

Verfolgung der Hochgeschwindigkeitsbahn in Großbritannien

Was erwartet den Geburtsort der Eisenbahn in Bezug auf die nächste Generation von Zügen?

Die Eisenbahnen verwandelten Großbritannien im 19. Jahrhundert durch die Verbindung von isolierten Städten und Gemeinden.

Im heutigen digitalen Zeitalter bringen schnellere und intelligentere Züge Großbritannien näher zusammen.

In London leben 12,5 % der britischen Bevölkerung, es generiert jedoch 22 % des UK BIP. Um dieses Missverhältnis auszugleichen, arbeitet das Vereinigte Königreich daran, die Verbindungen zwischen anderen Großstädten zu verbessern. Der britische Transport Think Tank Greengauge 21 hat prognostiziert dass Hochgeschwindigkeitsstrecken, die das gesamte britische Festland miteinander bis 2050 verbinden, für „Großbritanniens Wirtschaft Raketentreibstoff“ darstellen – ähnlich wie die Kohle- und Dampfeisenbahnen des 19. Jahrhunderts, die Großbritannien einst revolutionierte.

Also, was wird getan, um eine High-Speed-High-Tech-Bahn nach Großbritannien zu bringen?

Bahnentwicklung bei 400 km/h

Hochgeschwindigkeitszüge sind in Großbritannien nicht neu – Der HS1, der mittels Hitachis Hochgeschwindigkeitszügen London und Kent verbindet, feierte im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Die Zahlen lassen erahnen, dass die Eisenbahnlinie zu 3,8 Milliarden Pfund an wirtschaftlichen und sozialen Vorteilen beigetragen hat. Aber die Hochgeschwindigkeitsstrecke macht dort noch nicht Halt! Die britische Regierung ebnet den Weg für das nächste Hochgeschwindigkeitsbahnnetz, das als HS2 bekannt ist, um London mit den West Midlands und dann mit Manchester und Leeds zu verbinden. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 400 km/h, schneller als jeder gegenwärtige Zug in Europa, wird diese Linie die derzeitige Kapazität verdreifachen und die Menschen dazu ermutigen, weiter von London entfernt zu leben. Es wird auch davon ausgegangen, dass die Reisen mit Auto und Flugzeug um 9 Millionen beziehungsweise 4,5 Millionen reduziert werden, was dabei hilft, unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Sind Sie intelligenter als ein 1-jähriger Zug?

Züge auf Hochgeschwindigkeitsstrecken werden nicht nur schneller sein, sie werden auch intelligenter sein. Durch das Sammeln von Daten über alles, was entlang der Eisenbahn passiert – Passagierzahlen, Wartungsprobleme, Streckenbedingungen – wird das britische Schienennetz durch angeschlossene IoT-Geräte jeden Tag intelligenter. Nach der Analyse mithilfe von Big-Data-Analysetools können die Daten genutzt werden, um den Service für die Passagiere zu verbessern – weniger Wartezeiten dank vorausschauender Wartung, Live-Informationen in den leiseren Wagen oder mehr Flexibilität dank intelligenter Tickets. Die Integration von intelligenter Technologie wird das Gegenmittel zu langsamen, überfüllten Zügen sein, wenn wir in eine Ära schnellerer und komfortablerer Reisen für Passagiere übergehen. 

Investitionen in die nächste Bahngeneration bringen den Menschen in Großbritannien viele Vorteile ... und nicht nur den Kunden! Durch die Anbindung größerer Städte wird sich das Wirtschaftswachstum von der Hauptstadt aus weiter ausdehnen und den ökologischen Fußabdruck des Verkehrs verringern. Hier werfen wir einen Blick auf die Entwicklung der Eisenbahn: