Skip to main content

Hitachi

Social Innovation

Erste Verteidigungslinie - Fingerabdruck oder Fingervenen?

Es ist an der Zeit, den Datenschutz wieder selbst in die Hand zu nehmen, aber welchen Teil sollten wir verwenden?

Die Cyber-Kriminalität ist auf dem Vormarsch und zeigt keine Anzeichen nachzulassen.

Mit fortschreitender Technologie entwickeln sich auch Cyber-Kriminelle weiter.

Passnummern und Passwörter sind nicht mehr stark genug, um unsere vertraulichen Informationen zu schützen - insbesondere, weil wir oft einfache Passwörter erstellen, sie zur Vereinfachung replizieren und an offensichtlichen Stellen aufschreiben. Diejenigen, die verschiedene Passwörter verwenden, müssen sich an geschätzte 25 bis 150 verschiedene Kombinationen erinnern. Wie können wir unsere Informationen auf sichere und bequeme Weise schützen?  

Die Biometrie-Technologie könnte die Antwort sein, sowohl um unsere persönlichen Daten zu schützen als auch um uns davor zu bewahren, sich an unzählige, komplexe Passnummern erinnern zu müssen. Wenn unsere Körper als unser Authentifizierungstoken fungieren, wird es viel schwieriger, unsere einzigartigen Merkmale zu stehlen und zu replizieren.

Verschiedene Formen der biometrischen Technologie sind jedoch sicherer als andere. Obwohl sie sich auf den gleichen Bereich des Körpers konzentrieren, sind Fingerabdruck-Scanning und Fingervenen-Authentifizierung zum Beispiel sehr unterschiedliche Methoden der biometrischen Authentifizierung. Während die Fingerabdruck-Technologie die äußere Oberfläche Ihres Fingers abbildet, um die Hautleisten zu erkennen, scannt die Fingervenen-Technologie Ihren Finger mit nahem Infrarot-rotem Licht, um das Hämoglobin zu erkennen, das sich in Ihren Venen bewegt.

Hier sehen wir, warum Fingervenen effektiver sind als herkömmliche Fingerabdrü:

  • Trotz ihres Rufs ist die Genauigkeit vieler Arten von Fingerabdruckscannern fraglich
  • Fingerabdrücke können ohne zu große Schwierigkeiten gefälscht werden, da sie ein externes Merkmal sind
  • Da sich die Fingerabdruckqualität auf der Hautoberfläche befindet, verändert sie sich im Laufe der Zeit (und kann durch manuelle Arbeit und Wetterbedingungen beeinflusst werden)
  • Physischer Kontakt mit einem Scanner ist für die Authentifizierung per Fingerabdruck erforderlich - Fingervenen können kontaktlos sein.
  • Lebendigkeits-Aspekt - Fingervenen-Scannen erfordert Blut, das in den Venen fließt.