Skip to main content

Hitachi

Social Innovation

    Kollaborative Herstellung: Der Schlüssel zur Zukunft der Fertigung

    Die Connected Factory ebnet den Weg für die
    Zukunft der Fertigung

    Hersteller müssen sich an vielfältige Kundenwünsche anpassen, neue Ideen realisieren und effizienter arbeiten. Sie müssen ständig neue Herausforderungen überwinden. In einer perfekten Welt arbeiten mehrere Unternehmen zusammen und unterstützen sich gegenseitig mit ihren internen und externen Stärken. Die Lumada IoT-Plattform von Hitachi integriert Informationstechnologie und Betriebstechnologie, um Social Systems zu unterstützen. Auf Grundlage der eingehenden Erfahrung und des Wissens, das Hitachi in der Fertigungsindustrie gesammelt hat, dient Lumada zur Steuerung von Produktionsverfahren, um Konzepte Wirklichkeit werden zu lassen. Durch die digitale Verbindung von Menschen, Waren, Ausrüstung und anderen Elementen und durch Datenanalysen in Echtzeit erkennt und analysiert Lumada Produktionssituationen im Detail. Es kann Fehler oder Verzögerungen voraussehen und nahtlos Maßnahmen einleiten, um Störungen zu verhindern, wodurch Produktionsstandorte flexibler und robuster laufen.

    Mit der kollaborativen Fertigung auf Grundlage von Lumada eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten in der Produktion.

    Visualisierung verbundener Prozesse, um Engpässe zu reduzieren

    Was führt zu Produktivitätsverlust?
    Es wird immer schwieriger, Produktivitätsengpässe durch konventionelle Ansätze zu erkennen, um Herstellungsverfahren zu verbessern. Wir haben nun einen neuen Ansatz, der das Internet der Dinge nutzt, um die Verbindungen zwischen diesen Prozessen zu analysieren. Auf Basis von Big-Data-Analysen und künstlicher Intelligenz in Herstellungsumgebungen hilft die neue selbstlernende Simulationstechnologie, die Produktionsplanung zu optimieren, indem sie mögliche Änderungen proaktiv vorbereitet bzw. auf diese reagiert. Hitachi haucht der Fertigung neues Leben ein.

    Neue „Augen“, die schnell das Unsichtbare offenbaren

    Für die Nachverfolgbarkeit und Betriebs-Logs werden täglich Daten gesammelt, und es finden bereits Entwicklungen statt, Defekte auf Grundlage von Daten vorauszusagen. Spezielle Kameras können zum Beispiel die Bewegungen von Menschen oder den Zustand von Materialien oder Anlagen aufzeichnen und die gewaltigen Informationsmengen mit Hilfe künstlicher Intelligenz analysieren, um potenzielle Ausfälle von Produktionsanlagen zu erkennen oder die Handlungen bestimmter Bediener zu bewerten. Wir werden die Produktivität weiter verbessern, indem wir Defekte verhindern und Änderungen oder Auffälligkeiten in Hinblick auf Mitarbeiter, Gegenstände oder Ausrüstung präzise bewerten, die dem menschlichen Auge ansonsten verborgen bleiben würden. Bei all dem stellen wir eine lückenlose Nachverfolgbarkeit sicher.

    DIE FERTIGUNG DER ZUKUNFT IST BEREIT FÜR IDEEN DIE FERTIGUNG DER ZUKUNFT IST BEREIT FÜR IDEEN

    Als langjähriger Anbieter einer umfassenden Produkt- und Dienstleistungspalette verbessert Hitachi die Effizienz und die Produktivität in der Fertigung. Dies gelingt, indem die Betriebstechnologie integriert wird, um Produktionssysteme zu steuern und zu betreiben. Somit nutzt das Unternehmen Informationstechnologie, um Daten über Mitarbeiter, Materialien und Ausrüstung zu analysieren.
    Hier stellen wir weitere Details zu den Initiativen von Hitachi vor, die die Evolution der Fertigung unterstützen.