Salte a conteúdo principal

Hitachi

Social Innovation

  • Städtische Entwicklung
  • Analytik

Das anhaltende Wirtschaftswachstum und die Urbanisierung haben den Bedarf an extrem hohen Gebäuden in Asiens Großstädten gesteigert. Diese Trends haben auch zu einer starken Nachfrage nach Innovationen im Bereich der vertikalen Infrastruktur, wie Aufzügen, geführt. In Guangzhou, China, erfolgt derzeit der Bau des Guangzhou CTF Finance Centre, einem sehr hohen Mehrzweck-Hochhaus. Hitachi wurde mit der Bereitstellung von Hochgeschwindigkeitsaufzügen für dieses Gebäude beauftragt. Hitachi, das bereits ein Servicezentrum in Guangzhou betreibt, wurde aufgrund seiner umfangreichen Erfolgsbilanz in diesem Bereich ausgewählt. Hitachis neue Herausforderung besteht darin, den schnellsten Aufzug der Welt zu entwickeln und dabei gleichzeitig Sicherheit und Fahrkomfort in den Vordergrund zu stellen.

Übersicht

  • Hintergrund
    Die Nachfrage nach Hochhäusern hat in den asiatischen Ländern weiter zugenommen – einer Region, die durch ihre prosperierenden Volkswirtschaften und zunehmende urbane Verdichtung gekennzeichnet ist. Hitachi, das bereits seit 1980 im Bereich Aufzugtechnologie aktiv ist, hat ein Produktions-, Marketing- und Servicezentrum in Guangzhou City eingerichtet, um seine Tätigkeiten in China auszubauen. Aufgrund seines Vertrauensvorsprungs durch seine beispielhafte Leistung liefert Hitachi mittlerweile den größten Anteil an neuen Aufzügen für den chinesischen Markt.
  • Projekt
    Im Jahr 2014 nahm Hitachi die Herausforderung an, den schnellsten Aufzug der Welt für das Guangzhou CTF Finance Centre, einem Mehrzweck-Hochhaus, zu entwickeln. Im Rahmen dieses Projekts – der Entwicklung einer der größten Aufzugsmaschinen der Welt – gelang Hitachi die Installation eines Hochgeschwindigkeitsaufzugs, der 1.200 Meter pro Minute zurücklegt, während er gleichzeitig ein sicheres und bequemes Fahrerlebnis für seine Passagiere bietet.
  • Ergebnis
    Während eines Geschwindigkeitstests im Mai 2016 erreichte der Aufzug eine Geschwindigkeit von 1.200 Metern pro Minute - die derzeit höchste weltweit. Im Zuge der Entwicklung neuer Aufzugstechnologien wurde im Juni 2017 ein weiterer Geschwindigkeitstest mit demselben Aufzug durchgeführt. Bei diesem Test erreichte Hitachis Aufzug sogar eine Geschwindigkeit von 1.260 Metern pro Minute (75,6 km pro Stunde). Das ist der Weltrekord*1 für im Betrieb befindliche Aufzüge (Stand Juni 2017).
*1
Stand Juni 2017; basierend auf Recherchen von Hitachi

Hintergrund

Hitachi ist einer der führenden Anbieter im chinesichen Markt für Aufzüge

Aufgrund des rasanten wirtschaftlichen Aufschwungs sind in Asiens Großstädten immer mehr Hochhäuser entstanden. Insbesondere in China boomt der Bau von Gebäuden mit über 300 Metern Höhe. Diese extrem hohen Gebäude dienen der optimalen Landnutzung in den dicht besiedelten Städten. Für den Bau dieser Gebäude ist der Einsatz von zuverlässigen Technologien wie Aufzügen erforderlich, damit viele Menschen sich komfortabel und unbesorgt damit fortbewegen können.

Hitachi stellt sechs Ultra-Hochgeschwindigkeitsaufzüge für das Shanghai World Financial Center bereit

Hitachi hat eine lange Historie, was die Bereitstellung von Hochgeschwindigkeitsaufzügen mit hoher Kapazität angeht. Diese reicht zurück bis in die 1960er-Jahre, als Hitachi die damals schnellsten Aufzüge in Japan für das Kasumigaseki-Gebäude lieferte, einem der ersten Hochhäuser des Landes. Seitdem hat Hitachi seine Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen stetig weitergeführt, um auf die gestiegene Nachfrage nach extrem hohen Hochhäusern reagieren zu können. 2010 hat Hitachi den G1TOWER gebaut – den weltweit höchsten Bau für Aufzugforschung*2 – und Feldversuche zu Hochgeschwindigkeits- und Hochleistungsaufzügen sowie zur Entwicklung umweltfreundlicher Produkte durchgeführt.

Hitachi ist seit 1980 in China im Bereich Aufzugstechnologie aktiv. 1995 gründete Hitachi das Unternehmen Hitachi Elevator (Guangzhou) Co., Ltd., das mittlerweile in die Hitachi Elevator (China) Co., Ltd. mit Sitz in Guangzhou umbenannt wurde. Dieses chinesische Unternehmen bietet Wartungsdienste für Aufzüge an. Das Unternehmen nahm seinen Betrieb im Raum Guangzhou auf und wurde schließlich zum führenden Anbieter Chinas in Bezug auf den Marktanteil am Bau neuer Aufzüge.

Seitdem hat Hitachi sein Aufzugsgeschäft in China durch die Aktivitäten der Hitachi Elevator (China) Co., Ltd. vor Ort stark ausgebaut. Das Unternehmen hat Produktionsanlagen in Guangzhou, Tianjin und Shanghai errichtet. Ein Beispiel für den Erfolg in China sind unter anderem die Hochgeschwindigkeitsaufzüge (480 Meter pro Minute), Doppeldeckaufzüge (zweistöckig) und Hochkapazitätsaufzüge, die 2008 im Shanghai World Financial Center in Betrieb genommen worden sind. 2013 wurde eine neue, hochmoderne Produktionsanlage in Chengdu gebaut, um Produkte und Dienstleistungen für die sich ändernden Bedürfnisse von Kunden anzubieten.

*2
Stand 2010

Projekt

Eine neue Herausforderung für den schnellsten Aufzug der Welt

Guangzhou CTF Finance Centre (grafische Darstellung des fertigen Gebäudes)

Die Aufzugsmaschine wurde bei Mito Works, Hitachi, Ltd. in Japan hergestellt. Hitachi hat sein Ziel erreicht, die Leistungsfähigkeit zu erhöhen, um den schnellsten Aufzug der Welt zu bauen und gleichzeitig die Größe zu reduzieren.

2014 nahm Hitachi in Guangzhou die Herausforderung an, den zu diesem Zeitpunkt schnellsten Aufzug für das Guangzhou CTF Finance Centre, einem 530 Meter hohem, im Bau befindlichen Gebäude, zu liefern. Dafür müsste der Hochgeschwindigkeitsaufzug vom Erdgeschoß in nur 43 Sekunden in das 95. Stockwerk (eine Distanz von 440 Metern) fahren können. Dazu gehörte nicht nur die Technologie für Antrieb und Steuerung, sondern Hitachi musste auch die Sicherheit und den Komfort der Fahrgäste gewährleisten können.

Die größte Herausforderung war, den Aufzug für die Passagiere sicher und komfortabel zu gestalten und dabei gleichzeitig Geschwindigkeiten von 1.200 Metern pro Minute zu erzielen. Logischerweise wird es mit zunehmender Geschwindigkeit auch schwieriger, höchste Sicherheit und Komfort während der Fahrt zu garantieren. Zur Lösung dieser Schwierigkeiten und Entwicklung dieses Hochgeschwindigkeitsaufzugs hat Hitachi eine der leistungsfähigsten Permanentmagnetmotor-Aufzugmaschinen (330 kW) entwickelt und die Belastbarkeit der Kabel, die die Aufzugkabinen bewegen, erhöht, wodurch die Last auf die Aufzugmaschinen deutlich verringert wurde. Darüber hinaus hat Hitachi elektromagnetische Bremsen mit Bremsmaterialien entwickelt, die Temperaturen von 300 Grad Celsius standhalten können, damit der Hochgeschwindigkeitsaufzug sicher und genau halten kann. Neben der Verwendung eigens entwickelter Antriebs- und Steuerungstechnologien hat sich Hitachi vor allem auf die Sicherheit und den Komfort der Fahrgäste konzentriert und aktive Führungen zur Verminderung von Schwingungen in der Aufzugskabine entwickelt. Hitachi hat zudem eine eigenentwickelte Technologie zur Anpassung des Luftdrucks eingesetzt, um Ohrprobleme zu reduzieren, die durch Luftdruckänderungen in der Aufzugskabine entstehen.

Insgesamt hat Hitachi 95 Aufzüge im Guangzhou CTF Finance Centre installiert, darunter zwei Hochgeschwindigkeitsaufzüge mit 1.200 Metern pro Minute, 28 Doppeldeckaufzüge sowie Hochgeschwindigkeitsaufzüge mit 600 Metern pro Minute.

Ergebnis

Hitachi bricht den Geschwindigkeitsweltrekord durch die Entwicklung neuer Technologien

Heben einer Aufzugmaschine im Guangzhou CTF Finance Centre

Hitachi hat soeben das Heben der Aufzugmaschinen abgeschlossen – einer wichtigen Komponente für Hochgeschwindigkeitsaufzüge. Derzeit wird an der Installation der Aufzüge gearbeitet. Bei einem Geschwindigkeitstest im Mai 2016 erzielte der Aufzug eine Geschwindigkeit von 1.200 Metern pro Minute – zu diesem Zeitpunkt ein Weltrekord.

Im Zuge der Entwicklung neuer Aufzugstechnologien wurde im Juni 2017 ein weiterer Geschwindigkeitstest mit demselben Aufzug durchgeführt. Aufgrund von Verbesserungen am Steuer- und Sicherheitssystem erreichte der Aufzug bei diesem Test sogar eine Geschwindigkeit von 1.260 Metern pro Minute (75,6 km pro Stunde) – ein weiterer Weltrekord.

Die tatsächliche Geschwindigkeit für den täglichen Betrieb im Guangzhou CTF Finance Centre wurde auf 1.200 Meter pro Minute eingestellt. Hitachi arbeitet derzeit noch an letzten Anpassungen vor der Gebäudeeröffnung.

Vision

Hitachis Aufzüge machen Städte bequemer und effizienter

Die Zahl der Neubauten an extrem hohen Hochhäusern wird in China erwartungsgemäß weiter steigen, dem Land, auf das geschätzt 60% der weltweiten Nachfrage an Aufzügen entfallen. Aufzüge können als Infrastruktur für die vertikale Mobilität in Städten angesehen werden. Sie sind neben Zügen und Straßen, die der horizontalen Mobilität dienen, ein wichtiger Faktor, um Städte komfortabler und effizienter zu gestalten. Für mehr Komfort im urbanen Leben wird Hitachi weiterhin Innovationen im Bereich Hochgeschwindigkeits- und Hochkapazitätsaufzüge vorantreiben.

 

Aufzugseinbau im Guangzhou CTF Finance Centre (März 2017)

Veröffentlichungsdatum: Juli 2017
Lösungen von: Hitachi, Ltd. Geschäftsbereich Building Systems